Applikationen

Was ist eine App?

Der Begriff App ist die Kurzform des englischen Wortes „Application Software“ und benennt kleine Computerprogramme, die nicht nur auf Smartphones und Tablets, sondern auch Desktop-PCs und Webbrowsern zum Einsatz kommen. Die im Internet erhältlichen Anwendungsprogramme sind jedoch nicht für den jeweiligen Systembetrieb erforderlich und müssen deshalb auch nicht lokal auf einem Computer installiert werden. Stattdessen bringen die Applikationen – ob kostenlos oder gebührenpflichtig – für den Anwender einen erkenn­baren Nutzen: von Apps zur Unterhaltung (Spiele) bis hin zur Informationsrecherche (Fahrplanauskunft) – die Bandbreite der Anwendungsmöglichkeiten ist grenzenlos.

 

Funktionen von Apps

Aufgrund ihrer mobilen Verwendung sind Apps im Gegensatz zu den meisten klassischen Computerprogrammen in ihrem Funktionsbereich eingeschränkter und nur für ganz bestimmte Funktionen (z. B. Wettervorhersage) ausgelegt.

Nützlich sind neben den üblichen Kalender- und Adressfunktionen vor allem Karten- und Navigationssysteme sowie Alltagshelfer bei Reisen wie Zuginformationen, Ticketkauf für den öffentlichen Nahverkehr, Hotelreservierungen und Eincheckhilfen bei Flügen. Mit Applikationen können die Nutzer unterwegs Musiktitel recherchieren, Informationen über bestimmte Lokalitäten abrufen, Preise vergleichen oder Artikel in Zeitungen und Zeitschriften lesen sowie an den sozialen Netzwerken, wie Facebook oder Google+, teilhaben.

Welche Applikationen gibt es?

Unterschieden werden Applikationen unter anderem in Hybrid Apps, Native Apps und Mobile Apps.