HTTP / Hypertext Transfer Protocol

Das Hypertext Transfer Protocol ist ein Übertragungsprotokoll von Daten in Netzwerken. Als  allgemein gültiger Standard bestimmt HTTP die Kommunikation zwischen einem Server und dem Webclienten, damit vom User angefragte Daten geladen und angezeigt werden können. Es wird somit genutzt, um Webseiten aus dem Internet über einen Browser zu laden.

 

HTTP-Header und HTTP-Body

Dabei wird zwischen einer Anfrage oder Request vom Client und der Antwort oder Response vom Server an den Client unterschieden. Die versandten Nachrichten bestehen jeweils aus einem HTTP-Body, welcher die später angezeigten Daten enthält, und einem HTTP-Header, der Meta-Informationen über die verwendete Kodierung und das HTML-Dokument beinhaltet.

 

TCP/IP-Protokoll

Für die zuverlässige Datenübertragung zwischen Client und Server wird ein sogenanntes TCP/IP-Protokoll eingesetzt. Wird ein Online-Dokument von einer bestimmten URL mittels Request über das TCP-Protokoll angefordert, dann sendet der Server eine Antwort, die einen HTTP-Statuscode enthält und darüber informiert, ob die Anfrage erfolgreich oder erfolglos war. So wird beispielweise der 404-Fehlercode angezeigt, wenn eine Webseite nicht gefunden werden konnte. Währen der Interaktion zwischen Client und Server werden keine Session-IDs oder Sitzungen gespeichert, dies passiert erst durch den HTTP-Cookie im Browser des Nutzers.

 

HTTPS-Protokoll

Das HTTPS-Protokoll – eine Abkürzung für Hypertext Transfer Protocol Secure – ermöglicht die Authentifizierung und Verschlüsselung von gesendeten Daten, um die Informationen vor dem Missbrauch Dritter zu schützen.

 

Bedeutung von HTTP für die Suchmaschinenoptimierung

Auch für die Suchmaschinenoptimierung ist das HTTP-Protokoll äußerst wichtig, weil der Goolebot oder die Suchmaschinencrawler auch auf die Informationsabfrage über das Hypertext Transfer Protocol angewiesen sind. Ähnlich dem Webclient oder User-Agent sendet der Crawler mittels der Request-Methode jeweils eine Anfrage an die Server, wenn er das Internet nach Online-Content und Webseiten durchforstet.

 

Fehler im Hypertext Transfer Protocol vermeiden

Fehlercodes jeglicher Art sollten Webseitenbetreiber allerdings tunlichst vermeiden, weil Suchmaschinen diese Webunterseiten nicht abfragen können und somit negativ bewerten.