Visits

Mit der Kennzahl der sogenannten Visits werden die Seitenbesuche eines Onlineangebotes gemessen, um den Erfolg einer Webseite hinsichtlich Attraktivität und Reichweite bestimmen zu können. Dabei müssen Webmaster in der Lage sein zwischen neuen Unique Visitors sowie wiederkehrenden Besuchern zu unterscheiden. Es ist daher notwendig anhand der individuellen IP-Adressen sowohl die gesamten Seitenbesuche und –aufrufe als auch die eindeutigen Webseitenbesuche unterschiedlicher Nutzer zu identifizieren und auszuwerten.

 

Visits als Qualitätskriterium für Webseiten

Mithilfe der gezählten Visits neuer oder wiederkehrender Nutzer besitzen Webseitenbetreiber dann jedoch einen guten Anhaltspunkt um festzustellen, ob die produzierten Onlineinhalte die Bedürfnisse der eigenen Zielgruppe ausreichend befriedigen.

Innerhalb eines Webseitenbesuches werden oftmals verschiedene Webunterseiten durch den Leser aufgerufen, die jeweils als einzelne Page Impressions gezählt werden.

Unterschiedliche Seitenaufrufe werden somit innerhalb eines bestimmten Zeitraumes einem eindeutigen Webseitenbesuch zugeordnet.

 

Analyse der Visits mithilfe von Google Analytics

Zur Untersuchung des jeweiligen Nutzungsverhaltens auf der Webseite kann zum Beispiel das kostenlose Monitoringtool von Google Analytics verwendet werden.