URL / Uniform Resource Locator

Bei der Uniform Resource Locator handelt es sich um eine eindeutige Adresse eines HTML-Dokuments im Internet. Die URL verweist somit auf die Position einer Datei auf einem Server und ruft die dort hinterlegten Informationen ab.

Eine URL kann innerhalb eines Dokumentes als Hyperlink eingebettet, dauerhaft über einen Permalink verfügbar oder in einem Webbrowser eingegeben werden, um auf bestimmtes Dokument im WorldWideWeb zuzugreifen.

Bestandteile einer URL

Zu den Bestandteilen einer URL gehören das Protokoll-Präfix, die Portnummer, der Domain-Name oder die IP-Adresse, der Name des Unterverzeichnisses und der Dateiname.

Daraus ergibt sich folgender URL-Aufbau: http:// www.domainname.de/verzeichnis/datei.html

Die URL als Rankingfaktor

Als ein wichtiger Rankingfaktor innerhalb der On-Page-Optimierung spiegeln URLs die Seitenarchitektur einer Webseite wider und sollten einen logischen, konsistenten sowie verständlichen Aufbau aufweisen. Deshalb sollte auch eine einmal im Vorfeld festgelegte und später indexierte URL-Strukturen möglichst überhaupt nichtmehr verändert werden, da ein modifizierter Uniform Resource Locator als neue Adresse erfasst wird und so doppelte Inhalte produziert werden. Gleichzeitig muss darauf geachtet werden, dass die URLs für die Suchmaschinen lesbar sind und zum Beispiel keine Umlaute oder Sonderzeichen verwendet werden.

Sprechende URLs mit Keywords anreichern

Besonderen Wert legen Google & Co vor allem auf „sprechende URLs“ mit anschaulichen und leicht verständlichen Begriffen sowie einer klaren Struktur – auch „speaking URL“ oder

„clean URL“ genannt. Die ausgewählten Begriffe sollten aber nicht nur für die Webseitenbesucher und Suchmaschinen leicht verständlich sein, sondern auch wichtige Keywords und Suchbegriffe aufweisen. Dadurch können die Suchmaschinen leichter den Inhalt einer Webseite identifizieren.