Deep Link

Unter dem Begriff Deep Links werden alle Hyperlinks zusammengefasst, die auf weitere Unterseiten einer Internetpräsenz verweisen. Ein Deep Link verbessert die Usability einer Webseite und hilft dabei, die Besucher einfach und schnell zu weiterführenden Informationen auf der gleichen Homepage führen, ohne dass sich die User über die Menükategorien für weitere Inhalte entscheiden müssen.

 

Bedeutung der Deep Links für die Suchmaschinenoptimierung

Die internen Verlinkungen helfen – zum Beispiel in Form von Sitelinks oder Rich Snippets – dabei, den Linkjuice direkt an die Unterseiten der eigenen Onlinepräsenz weiterzuleiten und grenzen sich dementsprechend stark von externen Links ab, die auf fremde Internetseiten aufmerksam machen.

Hyperlinks können aber auch innerhalb eines Dokumentes auf spätere Kapitel oder Inhalte verlinken, um die Leser direkt zu einem ganz bestimmten Content zu führen und verbessern so die Nutzerfreundlichkeit.

 

Rankingverluste durch unnatürliche Linkstrukturen

Wichtig für die internen Verlinkungen einer Webseite ist der Aufbau einer natürlichen Linkstruktur, bei der die Bedürfnisbefriedigung der Leser und die Nutzerfreundlichkeit im Vordergrund steht. Die Anzahl der Hyperlinks auf die Startseite und die einzelnen Unterseiten sollte deshalb ausgeglichen sein. Auffällig für die Suchmaschinen wäre es stattdessen, wenn nur ein Backlink auf die Startseite führt während hunderte Deep Links auf eine spezifische Webunterseite verweisen.

Beim internen Linkaufbau sollten Webmaster aber nicht nur auf die Linkverteilung achten, sondern auch individuelle Anchor-Texte verwenden.

Künstlich geschaffene und unnatürlich entstandene Linkstrukturen werden mittlerweile von Suchmaschinen – wie Google, Bing und Yahoo – erkannt und können schnell zu Rankingverlusten durch Abstrafungen führen.